Europas größter Autohändler mit Sitz in Salzburg hat in Wals sein modernisiertes und stark erweitertes Logistikzentrum für Ersatzteile mehrerer Automarken.

Die Porsche-Holding wurde vom VW-Konzern übernommen. Mehr als 30 Millionen Euro Investitionskosten, nunmehr insgesamt 400 Mitarbeiter, dazu der Ausbau der Lagerflächen um mehr als ein Drittel - das sind Eckdaten des erweiterten Vertriebszentrums für Ersatzteile ins Wals-Siezenheim. Derzeit werden in Hochregallagern 110.000 verschiedene Ersatzteile gelagert (zurück bis zum Golf I aus 1974 und teilweise auch noch für den VW-Käfer).

Es wurde ein weiteres Hochregallager in den Altbestand eingebaut.

Die kaputten Stahlprofile wurden entfernt…

und im gesamten Hochregallager wurden FloorBridge Fugenprofile verbaut.

Bereits im Jahre 2013 wurden die ersten Hochregallagerfugen saniert…

… und wie jetzt nach 4 Jahren ersichtlich sind die Fugenbereiche perfekt zu überfahren.

 

Kommentare sind deaktiviert